Es wird heute über bezahlbaren Wohnungsbau geredet. Der Begriff des Sozialwohnungsbaus scheint nicht mehr obsolet zu sein. Tatsächlich haben sich sehr viele Kommunen von diesem Thema verabschiedet. Dennoch ist der Bestand solcher Wohnungen nicht verschwunden. Besonders genossenschaftliche Wohnungen werden gehalten. Eine Wohnung finden in Elsterwerda ist daher auch in diesen Zeiten noch möglich, auch wenn der Geldbeutel nicht viel hergibt. Die ehemals zum „Plattenbau“ gehörigen Häuser sind heute in einer Genossenschaft versammelt und vollständig renoviert worden. Innen wurden moderne Zuschnitte und Einrichtungen verwirklicht. Auch außen sind deutliche Veränderungen festzustellen, wie an den neuen Balkonen abzulesen ist. Die Bausubstanz ist sehr gut. Dass die Mieten dennoch erschwinglich geblieben sind, ist der Genossenschaft zu verdanken. Verteilt auf mehrere Stadtviertel können Wohnungen vom Appartement bis zur Vierzimmerwohnung gemietet werden. Es muss lediglich ein Festbetrag an die Genossenschaft gezahlt werden, der aber klein angesetzt wird. Verzinst wird dieser Betrag obendrein besser als auf der Sparkasse.