Taschendiebe gab es bereits im alten Rom. Überall wo sich Menschen auf engem Raum versammeln, komme Diebe hinzu. Nun hat sich eine neue Methode entwickelt, die als unsichtbarer Taschendiebstahl bezeichnet werden kann. Unsichtbar ist er deshalb, da auch nach der Tat keine Spuren zu erkennen sind. Selbst der Inhalt der Taschen und Geldbörsen schein unberührt. Was wurde also gestohlen? Es sind die Daten, die auf Kreditkarten, Pässen und anderen Karten zu finden sind. Mittels kleinster Empfangsgeräte können über elektromagnetische Wellen die Daten der Karten gelesen und gespeichert werden. Dieser Diebstahl gelingt also, ohne dass eine Berührung von Menschen stattfinden muss. Diese Delikte werden durch Transponder ausgeführt, die dazu dienen, dass mit Karten bezahlt werden kann, eine Tür geöffnet wird etc. Allerdings gelingt das Auslesen nur, wenn die Übertragung der Wellen nicht unterbrochen wird. RFID Geldbeutel online kaufen, ist nun möglich. Dadurch wird die Börse mit einem Schutz gegen Datenübertragung versehen, der minimal und nicht störend ist.