Schimmelbeseitigung

Unter Schimmelpilze versteht man Mikroorganismen, die in der Lage sind, Pilzfäden und Sporen auszubilden. Den Schimmelbelag kann man anhand der schwarzen, grünen oder dunkelbraunen Flecken an Wänden erkennen. Damit Schimmel existieren kann, braucht er Feuchtigkeit und Zellulose. Zellulose findet er meist in Form von Tapeten; Feuchtigkeit an einem Mauerwerk, das aufgrund undichter Stellen Nässe anzieht. Während der Schimmelpilz an der Wand gut sichtbar ist, sind die Sporen unsichtbar.
Begünstigt wird Schimmel beispielsweise auch durch Gardinenstangen, die sich im Badezimmer befinden. Das ist hauptsächlich bei Tageslichtbädern der Fall. Leider wird dabei vergessen, dass sich die Feuchtigkeit nach dem Duschen oder Baden zwischen Wand und Gardinenstange festsetzt. Da der Spalt sehr eng ist, ist das Austrocknen auch durch Lüften des Badezimmers fast unmöglich. Für Schimmel ist dies ein idealer Ort, um sich niederzulassen.
Der dunkle Fleck an den hellen Tapeten ist in der Regel bald entfernt, der Schimmel jedoch nicht. Dieser entlässt seine Sporen auch weiterhin in die Luft, welche die Bewohner einatmen. Allergien sind noch harmlose Folgeerscheinungen des Schimmelbefalls. Viel gesundheitsschädlicher sind die Mycotoxine, welche die Gesundheit schädigen. Auf die Atemwege nehmen beispielsweise die Gifte Trichothecene, die auch das Immunsystem angreifen.
Sobald Sie Schimmel in Ihrem Wohnbereich feststellen, ist es ratsam Bautenschutz Schatzki zu kontaktieren. Die Mitarbeiter des Betriebs begutachten den Schimmelbefall nicht nur in Ihrem Wohnbereich, sondern auch in den Feucht- und Kellerräumen. Eine schnelle Reaktion Ihrerseits ist erforderlich, um Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie nachhaltig zu schützen. Nach der Beseitigung des Schimmels durch Bautenschutz Schatzki ist eine gründliche Desinfektion notwendig. Mehr unter http://www.bautenschutz-schatzki.de/leistungen/schimmelbeseitigung/.