In vielen Berufen, bei denen Handarbeiten erforderlich sind, müssen Schutzhandschuhe getragen werden. Dies schreiben einerseits die Gesetze des Arbeitsschutzes vor, und andererseits ist es im Interesse aller Beteiligten. Unter den Gefahren für Handflächen und Finger sind Chemikalien aufzuführen. Es muss nicht immer die ätzende Salzsäure sein, auch andere chemische Verbindungen können zu bleibenden Schäden führen. Wer im Labor, in der Produktion oder der Werkstatt mit Chemikalien hantiert, sollte stets Chemikalienschutzhandschuhe von SEIZ tragen. Es sind keine sehr behindernden Handschuhe. Wichtig ist, dass ihre Oberflächen nicht von Chemikalien durchdrungen werden können. Da verschiedene Materialien benutzt werden können, sind filigrane Tätigkeiten nicht unmöglich. Angeboten werden Chemikalienschutzhandschuhe in Shops, die Schutzhandschuhe führen und immer auch online erreichbar sind. Firmen haben daher hier die Möglichkeit schnell und gezielt alle notwendigen Handschuhe in genügender Menge zu bestellen, wobei niedrige Preise angesetzt werden, den Etat also nur gering belasten. Ausreden, aus Kostengründen keine Schutzhandschuhe in genügender Anzahl vorrätig zu halten, können daher nicht gelten gelassen werden.