Die Zahl der Bürger, die in der eigenen Immobilie leben, steigt unvermindert weiter an. Nach dem Motto „my home is my castle“ wird in die Inneneinrichtung investiert. Daraus haben sich automatisch neue Designs ergeben, die wiederum die Immobilie selbst in Angriff genommen haben. Wohnungen und Häuser werden regelmäßig neu zugeschnitten. Die Formen und Dimensionen der Räume werden verändert. Dabei geraten immer wieder auch Fenster und Türen ins Visier.

Raumhohe Innentüren wurden schließlich modern, bedeuten aber, dass Sonderanfertigungen notwendig werden. Der herkömmliche Handel für Türen ist darauf nur unzureichend eingestellt. Erst als die ersten Onlineshops auf diesen Gebieten entstanden, kam Bewegung ins Spiel. Heute bestimmen Fachhändler, wie www.thieme-tueren.de, das Geschehen und sind in der Lage, die Richtung maßgeblich zu beeinflussen.

Der Druck auf Produzenten wächst, auch ungewöhnliche Maß in Serie anzufertigen, oder Methoden zu entwickeln, Sonderanfertigungen schnell und unkompliziert durchzuführen, ohne damit die Kosten zu sehr zu steigern. Da die Nachfrage nach Türen mit außergewöhnlichen Maßen nicht flächendeckend gleich groß ist, ist der örtliche Handel davon nicht berührt. Dieses Geschäft hat sich daher ins Internet verlagert. Dadurch wird das Thema aber schnell bekannt und es steht zu erwarten, dass sich daraus ein neuer Nachfrageschub entwickeln kann, wodurch endlich auch der stationäre Handel profitieren kann.