Spezialisierte Rechtsanwälte bieten ihre Dienste überall an. Oft kann es aber sinnvoll sein, wenn solche Anwälte in einer großen Kanzlei arbeiten und somit den ständigen Austausch mit anderen Disziplinen besitzen. Fachanwälte auf diversen Gebieten, die zusammenarbeiten, schulen sich gegenseitig und verbessern dadurch die Chancen der Mandanten. Auch ein Scheidungsanwalt wird sich oft mit Kollegen andere Fächer beraten müssen, wenn sich Fälle überschneiden. Ist der Weg zum Kollegen nur über den Flur, wird die Arbeit effektiver, Mandanten profitieren schnell, und das Wissen aller Anwälte dieser Kanzlei wird automatisch gesteigert, ohne eine Schulung zu besuchen. So werden auch die möglichen Wissenslücken schneller verschwinden. Ein allein arbeitender Anwalt wird diese Möglichkeiten nur sehr eingeschränkt besitzen. Dies wird unweigerlich auch Folgen für die von ihm angestrebten Verfahren haben. Hier verbessern viele Köche den Brei, da sie alle dem einen Koch nur zuarbeiten.